Psychosomatische Energetik

Vom Asthma bis zum Zappelphilipp, Ihre Kinder leiden unter häufigen Infekten, Ängsten oder Schlafstörungen, oder sie haben Probleme mit anderen oder in der Schule?

Sie sind chronisch krank und haben das Bedürfnis, neben der üblichen Therapie zusätzlich etwas zu unternehmen?

Sie fühlen sich zwar gesund, wollen sich aber persönlich weiterentwickeln?

Mit der Psychosomatischen Energetik gibt es jetzt eine naturheilkundliche Behandlungsalternative:

Die Psychosomatische Energetik ist eine neue Behandlungsmethode der Alternativmedizin. Sie beruht auf Überlegungen und Theorien, die von der Schulmedizin bislang noch nicht geteilt werden.

Nach den Vorstellungen dieser Methode durchströmt den menschlichen Körper eine feinstoffliche Lebensenergie, die im harmonischen Zusammenwirken von Körper und Seele zur Quelle von Gesundheit, Lebendigkeit und Wohlbefinden beiträgt.

Tiefliegende unbewusste Konflikte führen zu gestörten Energiewerten, sogenannten Energieblockaden, so die dahinterstehende Theorie.

In der Psychosomatischen Energetik werden als Ursachen für psychosomatische Gesundheitsstörungen ebenso wie Verhaltensstörung 28 verschiedene Konflikte festgemacht, die in unserem Energiefeld, auch als Aura bezeichnet, lokalisiert werden.

Für die Diagnostik wird in der Psychosomatischen Energetik das Reba Gerät eingesetzt. Medizinprodukt Klasse 2a.

Zur Behandlung der festgestellten Konflikte kommen verschiedene homöopathische Komplexarzneimittel zur Anwendung ( 28 Emotionalmittel Emvita, 7 Chakramittel Chavita, sowie vier Akutmittel names Anxiovita, Simvita, Paravita, Neurovita.

Methode

Die Methode wurde in jahrelanger Arbeit von einem deutschen Arzt für Allgemeinmedizin und Naturheilkunde entwickelt. Sie ist unabhängig von irgendwelchen Weltanschauungen, basiert auf einer Verbindung von fernöstlicher Energiemedizin (Akupunktur, Yoga) mit modernem wissenschaftlichen Denken. Sie hat sich zu einem eigenständigen alternativmedizinischen Verfahren entwickelt.

Hintergrund

Nach den Theorien der Psychosomatischen Energetik wirken sich innere Konflikte auf die Dauer oftmals krankmachend aus, indem sie unterschwellig eine energetische Schwäche erzeugen. Wenn diese über lange Zeiträume besteht, so die dahinterstehende Überlegung, kann sie chronische Krankheiten hervorrufen und einem beschleunigten Alterungsprozess den Weg bahnen.

Letztlich kann aber niemand vor seinen Problemen davonlaufen, weshalb es viel klüger ist, sich damit zu beschäftigen, wenn man seelisch noch stark genug ist und noch keine Krankheiten ausgebrochen sind.

Nach den Erkenntnissen der Psychosomatischen Energetik kann man sich diese Konflikte wie Viren oder Würmer im PC vorstellen. Genauso wie diese Computer schädigen und ganze Elektroniksysteme lahm legen, können sich Energieblockaden im Organismus störend auf die allgemeine Gesundheit auswirken.

Ziel der Behandlung ist

  • Krankheiten auf ursächliche Weise vorzubeugen,
  • das allgemeine Wohlbefinden zu erhöhen und die Lebensenergie ( psychoenergetische Kraft ) zu steigern,
  • die Selbstheilungskräfte anzuregen,
  • seelische Reifungsprozesse auszulösen, die sich oft nachts in lebhaften Träumen zeigen;
  • sein persönliches Potential besser zu entfalten.

Therapie

Ein Konflikt wird (mittels Test) diagnostiziert.

Alle 28 Konflikte sind in der Psychosomatischen Energetik in Gruppen angeordnet. Im Volksmund weiß man beispielsweise, dass die Wut im Bauch sitzt, Angst im Herzbereich usw. Mit bestimmten homöopathischen Testampullen werden Konflikte aufgespürt.

Jeder der Konflikte wird zu den sogenannten vegetativen Geflechten in Beziehung gesetzt. So hat die Emotion Wut eine Beziehung zum Oberbauch (Solarplexus), in Indien als drittes Chakra bezeichnet.

Jeder Konflikt wird dadurch bestimmten Körperregionen zugeordnet, durch die Therapie eines bestimmten Konflikts wird auch die festgestellte Störung dieser Region behandelt. Die Behandlung eines Konflikts soll darüber hinaus nach der Erfahrung der Psychosomatischen Energetik ganzheitlich auf Körper und Seele einwirken.

Ein bestimmter Konflikt wird zwischen einem und vier Monate lang behandelt (je nach Entstehung/Alter), beim nächsten Mal erfolgt eine Nachtestung.

Insgesamt ergibt sich daraus, je nach Zustand und Schwere von Gesundheitsstörung oder Erkrankung, eine Gesamttherapiedauer von einigen Monaten bis zu zwei Jahren.

Kostenerstattung

Die Kosten für die Psychosomatische Energetik werden von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen. Die Kostenübernahme erfolgt in der Regel von den Privaten Kassen und bei Zusatzversicherten für Heilpraktiker - Leistungen.

Adresse

Praxis für Osteopathie
Kinzel & Simon
Warendorfer Str. 149
48145 Münster
Web: www.osteopathie-auf-mauritz.de

Partner in Praxisgemeinschaft

Praxis für Physiotherapie
Kinzel & Simon

Warendorfer Str. 147
48145 Münster
Web: www.physiotherapie-in-muenster.de

Partner in Organisationsgemeinschaft

Dr. Anke Simon
Praxis für Osteopathie

Warendorfer Str. 149
48145 Münster
Web: www.osteopathie-simon.de